loading
Liveinfos
Nocky Flitzeroffen
Letztes Update
Sa., 24.08.2019, 01:30

Butlerservice á la Turracher Höhe

Butler-Kopien gibt es viele, seinen Ursprung hat das Butlerservice jedoch auf der Turracher Höhe. Hier sorgt seit nunmehr 19 Jahren das Original für das Wohl der Gäste. 

Getraud Maierbrugger (56) und Elmar Ebner (51) arbeiten im Winter als Pistenbutler. Beide sind in der Region aufgewachsen und kennen das Skigebiet ihre Anoraktasche.
Während Elmar mit einem exklusiven Butlerprogramm für Abwechslung bei den Urlaubsgästen sorgt, ist Gertraud tagtäglich im Skigebiet unterwegs. Ihr Skidoo im Mercedes-Look beinhaltet eine aufklappbare Servicebar und kleine Aufmerksamkeiten für Skigäste.

„Ich hab Traubenzucker, Lutscher, Taschentücher und Sonnencreme im Gepäck“, erklärt Getraud. „Erwachsenen servier ich auch gerne ein Gläschen Prosecco und ab März hab ich köstliches Bergbauerneis an Board.“

Für Gertraud ist es der elfte Winter als Pistenbutlerin und der Job macht ihr sichtlich Spaß, auch wenn es an Spitzentagen ganz schön stressig werden kann.

Was sind denn die Voraussetzungen für den Job als Butler?

„Die Freude an der Arbeit mit Menschen, Flexibilität und ab und an auch etwas Geduld,“ lacht Elmar. Elmar ist ausgebildeter Skilehrer sowie Berg- und Wanderführer. Was ihm auch seinen Arbeitsplatz im Sommer sichert. Denn da ist er nämlich als Almbutler für Wandergäste unterwegs.

Mit dem Butler über alle Berge

Die Turracher Höhe Almbutler – zwei freundliche Naturburschen namens Elmar und Christian. Während Elmar als Original-Turracher bereits seit 2014 Almbutler ist, zählt sein Kollege Christian Weinländer (55) zu den „jüngst-dienendsten“ Butlern der Turracher Höhe.

Im stilvollen Outfit gekleidet sorgen sie für einen abwechslungsreichen Bergurlaub, unvergessliche Momente und für so manch kleine Überraschung.

Die Sonnenaufgangstour zählt wohl zu den beliebtesten Wanderungen des abwechslungsreichen Butlerprogramms. „Wenn die rote Morgensonne über die Bergspitzen steigt und sich dann im See widerspiegelt, ist das schon ein einzigartiges Erlebnis,“ schwärmt Christian.

Der frühe Start um 04.00 Uhr morgens wird nicht nur durch den atemberaubenden Blick belohnt, sondern auch mit einem Mini-Frühstück, das der Butler aus seinem Rucksack zaubert.

„Unser Auftrag ist es, Urlaubsgästen die schönsten Plätze der Turracher Höhe zu zeigen und für Ihr Wohl zu sorgen, erklärt Christian. „Ansonsten überlassen wir der Natur die Bühne.“

Die Almbutler sind stets zu Diensten: ob für eine bequeme Wanderung, eine außergewöhnliche Tour - oder gar einen Heiratsantrag, die Elmar schon für etliche Pärchen organisiert hat. „Bis jetzt hat noch jede Dame Ja gesagt,“ erzählt Elmar und fügt augenzwinkernd hinzu. „Ob es tatsächlich eine Hochzeit gab, kann ich nicht sagen und liegt nicht mehr in meinem Kompetenzbereich“

Ob auf der Piste oder der Alm...

Das Pistenbutler-Service auf der Piste ist für alle Skigäste kostenlos und ein Service der Turracher Höhe Bergbahnen. Die Almbutler sind ausgebildete Bergführer und erfahrene Wanderer sowie Übungsleiter im Bogenschießen.

Gut zu Wissen: Die Teilnahme am Butlerprogramm ist – Winter wie Sommer – für Gäste, die in einem der 20 Butlerbetriebe nächtigen, kostenlos.

Infos dazu unter: www.almbutler.at bzw. www.pistenbutler.at 


TEXT Lucchini // Basler FOTOS Attisani