Trail Area Turracher Höhe

Biken mit der ganzen Bande

Das Highlight der Trail Area auf der Turracher Höhe ist der knapp 6 km lange Kornock Trail. Das Panorama auf diesem abwechslungsreichen Flowtrail hat’s wirklich in sich: Ein- und Ausblicke in die Steirischen und Kärntner Nockberge und auf den blau-grün glitzernden Turracher See wechseln einander ab.

Der Trail startet über die Kornockpiste. Und auch wenn‘s nur an zwei Stellen fahrtechnisch etwas kniffliger wird, sollten sowohl die Trail-Basistechnik als auch Ihre Kondition stimmen, damit Sie die abwechslungsreiche Strecke voll genießen können. Wer technisch noch nicht so versiert ist, sollte daher nochmal mit den Bike-Guides im Tal die richtige Trail-Technik üben.

Unterwegs warten Rastplätze, auf denen man auftanken und das großartige Panorama mit den Nockbergen und dem Turracher See genießen kann. Kurz unterhalb der Schafalmbahn startet die Achterbahnfahrt über roll- oder springbare Wellen, spaßige Anliegerkurven, Stege, Brücken und ein kleines Kurven-Karussell. Kurz vor der Almstube muss kurz mal aufwärts getreten werden – und dazwischen warten Immer wieder Rastplätze mit tollen Ausblicken!

Die Turracher Höhe hat Bike-Fans einiges zu bieten: In unserer interaktiven Trail Map gibt’s alle wichtigen Informationen zum Bike-Angebot in der Trail Area Turracher Höhe.

Trail Angebot

abwechslungsreiche Strecken im Überblick

Trail Tickets Preise

für Bergfahrten mit der Kornockbahn

Einzel- & TageskartenErwachseneKinder 6 - 14 Jahre
Bergfahrt mit Rad19,0011,50
4 Stunden Karte29,0017,50
Tageskarte34,0020,50
Biketransport7,007,00
MehrtageskartenErwachseneKinder 6 - 14 Jahre
2 Tageskarte78,5048,00
3 Tageskarte107,0065,00
4 Tageskarte133,0080,00
5 Tageskarte159,0096,00
6 Tageskarte185,00111,00
4 in 7 Tage148,0089,00
5 in 7 Tage174,00105,00
Saisonkarte Turracher Höhe299,00180,00
Bike Card KärntenErwachseneKinder 14 - 18 JahreKinder 6 - 14 Jahre
Saisonkarte für alle 5 Kärntner Flow Trail Areas379,00284,00227,00

Alle Mehrtageskarten sind in den 5 Kärntner Flow Trail Areas gültig.

Alle Preise in EURO inkl. MwSt.

Turracher Höhe

von Juli bis Ende September

Öffnungszeiten 2022

09.07. bis 11.09.
09:00 bis 16:00 Uhr

12.09. bis Ende September
Sa & So 09:00 bis 16:00 Uhr

von Juli bis Ende September

Öffnungszeiten 2022

09.07. bis 11.09.
09:00 bis 16:00 Uhr

12.09. bis Ende September
Sa & So 09:00 bis 16:00 Uhr

Turracher Höhe
Turracher Höhe
Turracher Höhe
Turracher Höhe
Turracher Höhe
Turracher Höhe
Turracher Höhe
Turracher Höhe
Turracher Höhe

Richtiges Verhalten

beim Mountainbiken

  • Trage immer einen Helm, Knie – und Ellenbogenschützer
  • Fahre nur mit einem technisch einwandfreien MTB oder e-MTB.
  • Das Befahren bergauf und Wandern auf den Trails ist verboten.
  • Das Befahren der Trails ist nur während der Betriebszeiten der Seilbahnen 9:00 bis 16:00 Uhr gestattet.
  • Es dürfen nur die ausgeschilderten Trails befahren werden. Das Befahren von „Nicht Bikestrecken“ ist verboten.
  • Befolge die Verbotsschilder und beachte die Hinweisschilder.
  • Den Anweisungen des Seilbahn- und Streckenpersonals ist Folge zu leisten.
  • Das Tempo ist der Streckenbeschaffung und der Witterung anzupassen.
  • Rücksichtnahme auf andere Personen beim Ein- und Ausstieg, auf gemeinsam genutzten Wegen und Kreuzungen.
  • Wähle die Geschwindigkeit so, dass du jederzeit anhalten kannst.
  • Respektiere die Wege, andere Interessen und die Natur. Mit Wild Wild- und Nutztieren ist zu rechnen.

Das Befahren der Trails erfolgt auf eigene Gefahr. Für Unfälle oder Schäden am Rad oder der Ausrüstung wird jegliche Haftung ausgeschlossen. Beim Befahren von öffentlichen Straßen ist die StVO einzuhalten. 

Turracher Höhe

Bike Wash & Service

  • Talstation Kornockbahn: Trailende Kornock Flowtrail
  • Bikeverleih Huskies
  • Intersport Brandstätter / ggü. Pumptrack Übungswiesenlift
  • Servicebei den Bikeshops und ausgewählten Hotels

Schwierigkeitsklassen

  • Turracher Höhe

    Sehr leicht

    Technische Schwierigkeit S0

    weiter

    Sehr leicht

    Turracher Höhe

    Meist flacher, einfacher Trail mit geringer konditioneller Anforderung. Grundfitness und Basis-Trailbiketechnik notwendig.

    Sehr leicht = Grün

    • Maximales Durchschnittsgefälle: 6%.
    • Maximales Gefälle über maximal 20 bis 30m: 15%.
    • Minimale Trailbreite: 1m.
    • Minimaler Kurvenradius: 3m.

    Technische Anforderung laut Singletrail Skala: S0 beschreibt Trails ohne besondere Schwierigkeiten. Dies sind meist flüssige Wald- und Wiesenwege auf griffigen Naturböden oder verfestigtem Schotter. Stufen, Felsen oder Wurzelpassagen sind nicht zu erwarten.

    Anforderung an MountainbikerIn: Trail-Fahrtechnische Grundkenntnisse wie beispielsweise Grundposition, Abfahrtsposition, Kurventechnik und sicheres Bremsen auf losem Untergrund.

  • Turracher Höhe

    Leicht

    Technische Schwierigkeit S1

    weiter

    Leicht

    Turracher Höhe

    Ein Flow- oder Singletrail kann leicht sein. Ein leichter Trail kann bis zu doppelt so steil wie ein sehr leichter Trail sein und stellt mittlere konditionelle und koordinative Anforderungen. Basis-Trailbiketechnik notwendig.

    Leicht = Blau

    • Maximales Durchschnittsgefälle: 10%.
    • Maximales Gefälle über maximal 20 bis 30m: 30%.
    • Minimale Trailbreite: 0,8m.
    • Minimaler Kurvenradius: 3m.
    • Der Trail kann sich in steilerem Gelände befinden.

    Technische Anforderung laut Singletrail Skala: Auf S1 Singletrails muss man Hindernisse wie flache Wurzeln, kleine Steine und Wasserrinnen überrollen. Das Gefälle beträgt maximal 30%. Spitzkehren sind nicht zu erwarten. Auf S1 Flowtrails warten zusätzlich Anliegerkurven und Wellen.

    Anforderung an MountainbikerIn: Trail-Fahrtechnische Grundkenntnisse wie Grundposition, Abfahrtsposition, Anlieger- und Innen-Kurventechnik erforderlich. Sicheres, dosiertes Bremsen auf losem Untergrund und Körperverlagerung sind notwendig.

  • Turracher Höhe

    Mittelschwierig

    Technische Schwierigkeit S1-S2

    weiter

    Mittelschwierig

    Turracher Höhe

    Flowtrails sind ab einem Durchschnittsgefälles von > 10% als mittelschwierig und S1 einzustufen.
    Jumptrails sind eine schwierigere Erweiterung eines Flowtrails mit mittelschwierigen bis schwierigen Elementen wie steileren Anliegerkurven, Sprüngen, Gaps, Step Ups, Step Downs, Shark Fins und anderen Elementen, welche auch aus Holz und anderen Materialien bestehen können.

    Mittelschwierig = Rot

    Mittelschwierige Singletrails warten mit technischen Herausforderungen wie engeren Kurven, kleinen und großen Wurzeln, meist optionalen Sprüngen und technischen Elementen wie Steingärten, Rockdrops, etc. auf. Erfordert mittlere bis gute Kondition und stellt höhere koordinative Anforderungen. Im Durchschnitt 20 bis 50% steiler als ein leichter Trail.

    • Maximales Durchschnittsgefälle: 10% bis 15%.
    • Maximales Gefälle über 10 bis 30m: 60%.
    • Minimale Trailbreite Singletrail: 0,6m.
    • Minimale Trailbreite Jumpline 1,5m.
    • Minimaler Kurvenradius: 2m.

    Der Trail kann sich in steilerem Gelände befinden.

    Technische Anforderung: Auf S1 Singletrails muss man kleinere Hindernisse wie flache Wurzeln, kleine Steine und Wasserrinnen überrollen. Das Gefälle beträgt maximal 30%. Spitzkehren sind nicht zu erwarten. Auf S2 Singletrails muss man mit größeren Wurzeln, Steinen, Stufen, flachen Treppen und engen Kurven rechnen. Die Steilheit beträgt passagenweise bis zu 60%.

    Anforderung an MountainbikerIn: Fortgeschrittene Trail-Fahrtechnik wie dosiertes Bremsen und Körperspannung sind gefragt, zudem das Überwinden von Hindernissen per Gewichtsverlagerung und weitere fortgeschrittene Trail- und Sprungtechniken.

  • Turracher Höhe

    Schwierig

    Technische Schwierigkeit S3 bis S5

    weiter

    Schwierig

    Turracher Höhe

    Sehr schwierige Singletrails mit extremer technischer Herausforderung.

    Schwierig = Schwarz

    • Minimales Durchschnittsgefälle: 20%.
    • Maximales Gefälle über maximal 20 bis 30m: 60%.
    • Maximale Trailbreite: < 0,6m.
    • Maximaler Kurvenradius: < 2m.

    Der Trail befindet sich meist in steilem Gelände oder ist in flacherem Gelände extrem anspruchsvoll gebaut.

    Technische Anforderung: Auf schwierigen S3 bis S5 Singletrails muss man schwierigen bis extrem schwierigen Hindernissen und Passagen rechnen. Auf S3 Trails muss man mit größeren Felsbrocken, Wurzeln, hohen Stufen, losem Geröll, kniffligen Schrägfahrten und generell verblocktem Gelände rechnen. Steilheiten über 70% und Ausgesetztheit sind keine Seltenheit.

    Anforderung an MountainbikerIn: Sehr fortgeschrittene bis professionelle Trail-Fahrtechnik. Kenntnisse wie Hinterradversetzen, exaktes Bremsen und gute Balance sind notwendig.